Logo fehlt
Logo fehlt

Rebenhof

Im Jahr 2010 habe ich den Schritt zu Selbständigkeit gewagt und vinifiziere seit diesem Zeitpunkt aus den Traubenbeeren von rund 12000 Rebstöcken die edlen Weine, die eine einzigartige Prägung durch unser Terroir aufweisen.

An den Südhängen des Forchtenberger Kocherberges schlagen die Reben ihre Wurzeln unaufhaltsam in den steinigen Muschelkalkboden. Manche von ihnen wurzeln hier seit nun mehr 30 Jahren und erzeugen die aromatischen und naturnahen Trauben für meine Weine.

 

Auf eine Parzelle Silvanerreben lege ich besonderes Augenmerk. Die Rebstöcke trotzen seit 1954 der Hand von Natur und Mensch. Sie können die Bezeichnung „Alte Rebe„ gut vertreten.
Durch ein striktes Verfolgen einer hohen Qualitätsanstrebung stellt die Ertragsregulierung auf höchstens 1,5kg Trauben pro Rebstock, dies entspricht ca. 70 kg Traubenertrag vom Ar, ein unabdingbarer Punkt in meiner Betriebsstruktur dar.

 

Rund um den Wein